Zandvoort Beach for Amsterdam

Kitesurfen

Kitesurfen ist möglicherweise die allercoolste Wassersportart, die nicht nur sportlich gesehen den ultimativen Kick bringt! Stellen Sie sich nur vor: herrlich auf dem Wasser surfen und der Wind, der einem durch die Haare fegt. Und dann haben wir noch gar nicht die wahnsinnig hohen Sprünge erwähnt, die man machen kann! Die Strände von Zandvoort eignen sich perfekt, um sich vom Wind antreiben zu lassen und sich so den Adrenalin-Schub zu holen. Auch wer nicht direkt selbst auf dem Brett stehen möchte, wird sehen und staunen!


Da Kitesurfen ein gewisses Risiko mit sich bringt, gibt es drei ausgewiesene Stellen zum Starten und Landen:


1.  das Gebiet zwischen Strandpfahl 63.650 und 63.800 (bei Bernies Beachclub);

2.  das Gebiet zwischen Strandpfahl 64.850 und 65.000 (bei The Spot und der Rettungsbrigade Nord);

3.  das Gebiet zwischen Strandpfahl 66.950 und 67.100 (beim Wassersportverein und der Rettungsbrigade Süd).


An einigen Kitestränden gibt es auch Surfschulen, wo man Material mieten oder Trainingsstunden buchen kann. Von Anfängern bis Fortgeschrittene sind alle herzlich willkommen!


Strandvorschriften

Um den Strand so sicher und angenehm wie möglich zu halten, gelten für Besucher einige Vorschriften, die sich nicht nur auf das Kitesurfen beziehen, sondern zum Beispiel auch auf Hunde und Grillen am Strand. So tragen wir alle zusammen daran bei, dass der Strand von Zandvoort sauber und sicher ist.


Beachcam De Haven van Zandvoort

Bist du neugierig, ob du heute Kitesurfen kannst? Überprüfen Sie die beachcam



Visit Zandvoort